Ev. - Luth. Kirchenkreis Plön-Segeberg

Hinweis zu Cookies

Wenn "Ort merken" aktiviert ist, wird Ihr Standort in einem Cookie in Ihrem Browser gespeichert. Dies dient ausschließlich dazu, damit Sie Ihren Standort bei der nächsten Suche nicht erneut eingeben oder ermitteln lassen müssen. Sie können den Cookie ganz einfach löschen, indem Sie das Feld "Ort merken" deaktivieren, bzw. "Standort löschen" anklicken.

Lesen Sie zum Thema Cookies auf unserer Website auch unsere Datenschutzerklärung.

Best Practice - Beispiele zum Klimaschutz aus Kirchengemeinde und Kommune

Nach der Wahl von Erich Faehling zum Propst bis zum Ende seiner Dienstzeit Oktober 2026, lag der thematische Schwerpunkt der Synodentagung am Nachmittag auf Klimagerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Christian Wenzel, Referent für Klimabildung im Kirchenkreis und Mitglied des Umweltausschusses, lud die Anwesenden ein, sich in den sechs Impulsräumen mit „Best Practice“ Beispielen aus Kirche und Kommune zu informieren und inspirieren zu lassen.

Christian Wenzel, Referent für Klimabildung im Kirchenkreis und Mitglied des Umweltausschusses
Für Laura Walter und Lennart Hempel aus der Evangelischen Jugend in Bargfeld und Sülfeld, „zählt jeder kleine Beitrag zum Klimaschutz..."

Über die Chancen und Möglichkeiten „Klimaschutz in der Kirchengemeinde“ nachhaltig zu gestalten, berichtete der Bauausschussvorsitzende Sven Musfeld (Kirchengemeinde Oldesloe). Musfeld teilte Erfahrungen und Erfolge im Bereich von Wärmetechnik und der Einsparmöglichkeiten im Energieverbrauch.
Für Laura Walter und Lennart Hempel aus der Evangelischen Jugend in Bargfeld und Sülfeld, „zählt jeder kleine Beitrag zum Klimaschutz“, wie Müllvermeidung, der Anbau auf Hochbeeten, die Umstellung auf vegetarische Ernährung, der Verzicht auf Umverpackungen.
Dr. Kirsten Hüttner, Umwelt- und Klimaschutzbüro der Nordkirche, appellierte an die gewählten Vertreter*innen der Kirchengemeinden, sich dem Projekt ÖkoFaire Gemeinde anzuschließen.
Unter dem Motto „Teilen ist das neue Haben“, skizzierte Referent Werner Schweizer, ehemals ehrenamtlicher Bürgermeister, den erfolgreichen Tranformationsprozess zu mehr Klimaschutz in der Gemeinde Klixbüll. Werner Schweizer hielt auch das Impuls-Referat mit dem das Klimathema auf dieser Synode eingeführt wurde.


Die Synodentagung endete mit einer Einladung zur Unterzeichnung einer Selbstverpflichtungserklärung, die die Synodalen dazu aufruft, über die Ergebnisse der Klimasynode in den Gemeinden ausführlich Bericht zu erstatten und das Thema verstärkt in die Wirklichkeit der Kirchengemeinden hineinzutragen, denn, so Christian Wenzel, „die Expertise ist vor Ort“. Wir wollen „vom immer nur Nachdenken über das Richtige endlich in das Tun des Nötigen kommen“, beschreibt Propst Faehling das Ziel des Klimaschutzes im Kirchenkreis.